Verband der BürgerEnergiegenossenschaften
in Baden-Württemberg

BürgerEnergiegenossenschaften: Engagement für erneuerbare Energien vor Ort

Sonnenenergie

Photovoltaik, die Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie, ist klimaschonend, technisch ausgereift und genießt bei der Bevölkerung eine hohe Wertschätzung. Die Vorteile liegen auf der Hand: Solarenergie ist endlos verfügbar.


BürgerEnergiegenossenschaften nutzen Dachflächen auf öffentlichen und privaten Gebäuden sowie Freiflächen, um dort Anlagen aufzubauen.

Windenergie

Wenn er bläst, ist Wind eine verlässliche Energiequelle. Die Nutzung von Windenergie ist eine seit dem Altertum bekannte Möglichkeit, Energie aus der Umwelt zu schöpfen.

BürgerEnergiegenossenschaften können lokale und regionale Windkraftprojekte initiieren und mitragen. Im Verbund mit anderen Energiequellen leisten diese Windkraftanlagen einen Beitrag zu einem klimaschonenden Stromerzeugungsmix.

Wasserkraft

Seit Jahrhunderten nutzen Menschen die Kraft des Wassers. Sie sorgt für Bewegung und Energie. Die erneuerbare Energiequelle Wasser ist umwelt- und klimaschonend und zudem in Baden-Württemberg reichlich vorhanden.

Wasserkraft steht – im Gegensatz zu Sonne und Wind – kontinuierlich zur Verfügung. BürgerEnergiegenossenschaften fördern den Ausbau kleiner Wasserkraftanlagen vor Ort.

Biomasse

Die in der Biomasse gespeicherte Sonnenenergie kann als nachwachsende Energiequelle für die Strom- und Wärmeerzeugung genutzt werden. Jedes
Verfeuern pflanzlicher Rohstoffe ist CO2-neutral.

Vor Ort lassen sich regionale Verwertungsläufe entwickeln: kurze Wege von der Erzeugung bis zur energetischen Verwertung im Holzhackschnitzel- oder Pflanzenölkraftwerk. Dafür setzen sich BürgerEnergiegenossenschaften ein.

Erdwärme

Eine weitere klimaschonende Energiequelle ist auf dem Vormarsch: die Geothermie oder Erdwärme. Sie ist die im zugänglichen Teil der Erdkruste gespeicherte Wärme und kann sowohl direkt genutzt werden, etwa zum Heizen und Kühlen im Wärmemarkt, als auch indirekt zur Stromerzeugung.

BürgerEnergiegenossenschaften setzen sich ein für den Ausbau von Anlagen, die Erdwärme dezentral nutzen.

Energie-Effizienz

Wer energieeffizient handelt, erschließt eine wichtige Energiequelle und schont die Umwelt. Jede nicht verbrauchte Kilowattstunde Strom und jeder nicht verheizte Liter Öl helfen, Geld und Emissionen zu sparen.

Wie kann durch das eigene Verhalten der Energieverbrauch beeinflusst werden? Welche Energiespartipps zahlen sich richtig aus? Wo verstecken sich „Energiefresser“? Ist das Haus gut wärmegedämmt? Mitglieder einer BürgerEnergiegenossenschaft profitieren durch aktuelle Informationen und Angebote zum Thema Energie-Effizienz